Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Unterkirnach Food Trucks bringen kulinarischen Genuss

Von

Unterkirnach. Sie kommen am Wochenende nach Maria Tann gerollt: Food Trucks präsentieren kulinarische Genüsse – auch Veganger kommen auf ihre Kosten. Ein weiterer Beleg, dass sich auf dem Areal einiges tut.

Maria Tann blickt auf eine wechselhafte Geschichte zurück: Seit 1851 war in Maria Tann eine Tuchfabrik, 1903 wurde sie zum Burghotel. Nach dem Ersten Weltkrieg zogen im Jahr 1919 Klosterbrüder auf das Areal und bis 1969 diente Maria Tann als reines Männerkloster. Zwischen 1976 und 1986 nutzte die Polizei das Gelände als Schule. Bis 2010 war die Stiftung Nestwerk Eigentümer des Areals.

Seit Mitte 2014 hat die Firma Haus Selekt das Areal übernommen und weiterentwickelt. Über 100 Abfallcontainer mit Müll jeglicher Art und abgestellte Altautos mussten entsorgt werden, um das teilweise verwahrloste Gelände wieder auf Vordermann zu bringen. Doch die Arbeiten seines Teams haben sich gelohnt. Man sei zwar noch nicht fertig mit dem, was man sich vorgenommen habe, erklärte Axel Kubsch, Geschäftsführer der Haus Selekt, jedoch sei man auf einem guten Weg.

Aufmerksamen Beobachtern ist sicherlich nicht entgangen, dass sich auf dem Gelände Maria Tann etwas tut. Man sei dabei, die Außenanlage weiter zu bepflanzen. Die alte sanierungswürdige Brücke wurde bereits instandgesetzt, sagt Kubsch mit sichtlichem Stolz auf die bisher geleistete Arbeit seines Teams.

Derzeit seien alle Wohnungen auf dem Areal belegt. Insgesamt leben 192 Erwachsene und 20 Kinder in Maria Tann. "Das Zusammenleben mit den geflüchteten Menschen funktioniert problemlos", betont Kubsch. Er habe früher ab und zu mal den Satz gehört "Wer will schon nach Maria Tann ziehen." Jedoch sprechen die aktuellen Belegungszahlen eine andere Sprache: Teilweise müssten Interessenten für ein Appartement auf die Warteliste gesetzt werden. Insgesamt sei man bei der Fortentwicklung ein gutes Stück vorangekommen, resümiert Kubsch. In einem nächsten Schritt möchte er gerne den Einwohnern und Feriengästen von Unterkirnach und der näheren Umgebung die Fortschritte präsentieren.

Das nächste Event findet am Wochenende, 15. und 16. Oktober, statt: 13 Food Trucks werden auf dem Areal zu bestaunen sein. Im Grunde genommen sind dies mobile Küchen, die autark arbeiten können und hochwertige kulinarische Genüsse zubereiten. Diese Trucks werden aus ganz Süddeutschland nach Maria Tann fahren. Auch Liebhaber der veganen Küche werden auf ihre Kosten kommen.

Los geht es am Samstag, 15 Oktober, um 11 Uhr und endet am Sonntag, 16. Oktober, um 18 Uhr. Shuttlebusse fahren im Zehn-Minuten-Takt ab Villingen/IHK-Parkplatz und ab dem Rathaus Unterkirnach. Für die musikalische Untermalung sorgt die Band Unikat und der Alleinunterhalter Wolfgang.

Damit sich die Kleinen nicht langweilen, gibt es auch ein Kinderprogramm. Dies wird aber nicht das letzte Event in diesem Jahr sein. Das Team um Axel Kubsch arbeitet bereits fleißig am Konzept und an der Realisierung des mittelalterlichen Weihnachtsmarkts in Maria Tann. Dieser wird am Freitag und Samstag, 9. und 10. Dezember, stattfinden.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading