Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Unterkirnach Ein Ort zum Vergnügenfür Kinder

Von
Foto: Schimkat Foto: Schwarzwälder-Bote

Stück für Stück geht es mit der Gestaltung des neu angelegten Parks von Maria Tann voran: Gerade wurde der Kinderspielplatz fertiggestellt, der offiziell nach dem Open-Air-Konzert am 22. Juli eingeweiht werden soll.

Unterkirnach. Da in Maria Tann Mieter jeden Alters, ob Mutter mit Kind, junge Ehepaare, Geschäftsleute oder Rentner leben, dachte sich der Eigentümer von Maria Tann, Axel Kubsch, ein Kinderspielplatz wäre doch die ideale Ergänzung des Parks.

Mit im Boot bei der Planung war der Bauhof der Gemeinde Unterkirnach, unter der Leitung von Landschaftsgärtnermeister Manfred Riehle, der schon zahlreiche Spielplätze angelegt und auch Spielgeräte gebaut hat. Bürgermeister Andreas Braun zeigte sich großzügig und stiftete unter anderem die große Rutsche.

Sicherheit gehe vor, betonte Axel Kubsch, so war es für ihn selbstverständlich, dass die Fundamente betoniert und auch für den Fallschutz gesorgt wurde. Ein Sandkasten war Pflicht, dazu kamen eine Wippe, eine Schaukel, drei Rutschen, ein Kletterturm, Wippfiguren und ein Federbrett. "Ich hoffe, dass hier nicht nur Kinder aus Maria Tann, sondern aus Unterkirnach oder der näheren Umgebung spielen. Auch Kinder von Feriengästen sind herzlich willkommen", betont er.

Offizielle Einweihung nach Open Air

Mit der Unterstützung der Gemeinde Unterkirnach und der fachmännischen Leitung von Manfred Riehle kann Kubsch beruhigt sein, dass er sich, was die Sicherheit betrifft, keine Sorgen machen muss.

Auf dem Spielplatz könne bereits gespielt werden, aber die richtige Einweihung mit einem Fest für Groß und Klein werde erst nach dem Open-Air-Konzert stattfinden, sagt er. Trotzdem möchte er schon am Samstag, 8. Juli, im kleinen Kreis Danke für die Unterstützung beim Spielplatzbau sagen.

Einladen möchte er neben Bürgermeister Andreas Braun auch die beiden Altbürgermeister Gerold Löffler und Siegfried Baumann, die sich jahrelang mit Maria Tann beschäftigt hatten. Baumann war, als die Russland-Deutschen in Maria Tann ihre erste Unterkunft fanden, tätig geworden, hatte die Schule und den Kindergarten erweitert, und alles dafür getan, dass sich die Neuankömmlinge wohl fühlten. Er musste erleben, wie eine Stiftung Maria Tann kaufte, das Areal jedoch verkommen ließ. Auch Altbürgermeister Gerold Löffler musste erleben, wie das Gebiet mehr und mehr verfiel und einen schlechten Ruf bekam.

Daher sollen die beiden jetzt sehen, wie es seit drei Jahren mit Maria Tann aufwärts geht. Der neue Besitzer Axel Kubsch hat nicht nur attraktiven Wohnraum, sondern auch einen Park geschaffen und möchte mit Open-Air- Konzerten und unter anderem dem mittelalterlichen Weihnachtsmarkt viele Besucher aus der Region anziehen. Kubsch würde sich freuen, wenn auch viele Gemeinderäte am Samstag den Weg nach Maria Tann finden, für Kaffee, Kuchen und kühle Getränke werde gesorgt, verspricht er.

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.