Alles ruhig an der Rottweiler Synagoge. Foto: Schönfelder

Die Welt schaut entsetzt in den Nahen Osten. Haben die Unruhen dort Auswirkungen in Rottweil?

Rottweil - Auch die Sicherheitsbehörden beobachten die augenblicklich brisante Lage im Nahen Osten. Laut einem Sprecher des Polizeipräsidiums Konstanz gelten Synagogen wie die in Rottweil ungeachtet der politischen Lage ganz allgemein als "gefährdete Objekte" und werden regelmäßig und oft von Streifen kontrolliert.

Wie der Sprecher weiter auf Nachfrage bestätigt, werde die Gefährdungslage von den Sicherheitsbehörden, unter anderem dem Verfassungsschutz, immer wieder neu bewertet und aktualisiert. Zusätzliche Maßnahmen für die Synagogen, nicht nur in Rottweil, seien jedoch zunächst nicht geplant. Dies könne sich jedoch ändern. Jedenfalls sei die Polizei in der Lage, schnell zu reagieren, versichert der Sprecher.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: