Covid-Patienten werden an den Tübinger Unikliniken Berg behandelt. Doch nicht alle Patienten mit positivem Test sind aufgrund einer Corona-Erkrankung in der Klinik. Foto: Marie-Luise Koschowsky/UKT

Wie aussagekräftig ist die Hospitalisierungsinzidenz in der Omikron-Wellte noch? Aktuelle Patientenzahlen an der Uniklinik Tübingen zeigen, dass weniger Patienten als bislang angenommen aufgrund einer Covid-Erkrankung in die Klinik eingewiesen werden.

Kreis Tübingen - Eine exemplarische Geschichte, die in diesen Tagen zahlreiche Patienten erleben könnten, wenn sie sich in einem Krankenhaus behandeln lassen: Benjamin W. (Name geändert) bekommt nach einer Sportverletzung starke Schmerzen im Bein. Am Sonntagmittag entscheidet er sich dazu, die Notaufnahme einer Klinik aufzusuchen. Abgesehen von der Verletzung, die er sich auf dem Fußballplatz zugezogen hat, geht es dem jungen Mann gut. Doch dann die Schocknachricht in diesem fiktiven Beispiel: Im Krankenhaus wird er positiv auf das Coronavirus getestet. Jetzt ist Benjamin W. einer der Patienten, die in der 7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz berücksichtig werden. Nach ihr entscheidet sich, welche Corona-Regeln im Land gelten.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen