Singen ist wegen Corona nicht erlaubt, und so summt Sabine Rachl unter ihrer Maske zum Spiel der Gitarre. Foto: Ines Rudel

Körperliche Schwäche annehmen, den Tod akzeptieren: vor dieser Aufgabe stehen unheilbar kranke Menschen. In der Uniklinik Tübingen hilft vielen die Musiktherapie von Sabine Rachl.

Tübingen - Die Frau im Krankenbett lauscht den Klängen der Gitarre. Sanft wiegt sie ihren Kopf, den sie auf zwei Kissen gebettet hat, im Takt des Liedes nach links und rechts. Nach ein paar Versen weint sie, wischt die Träne aber schnell weg, ihre rechte Hand zittert dabei ein bisschen.

Unser Bestes.

Aus der Region, für die Region

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen SB Plus Artikel interessieren. Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Webseiteninhalte mit SB Plus Basis.

  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € / Monat*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt 4 Wochen kostenlos testen

Starke Nachrichten aus der Region, auf den Punkt recherchierte Exklusivgeschichten, prägnante Kommentare – mit SB Plus wissen Sie, was vor Ihrer Haustüre geschieht.

Wir sind vor Ort, damit Sie informiert sind. Wir fragen nach, damit Sie mitreden können. Wir werden konkret, damit Sie leichter den Überblick behalten.

Mit SB Plus lesen Sie von überall, rund um die Uhr unser Bestes auf der Webseite. Durch Ihr Abonnement fördern Sie regionalen, unabhängigen Journalismus, welcher von unseren Redakteuren geleistet wird.

Ihr Schwarzwälder Bote

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: