Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Ungewohntes Bild Deshalb ist Reiterstaffel in Calw unterwegs

Von
Pferde in der Lederstraße – ein ungewöhnliches Bild. Foto: Buck

Calw - Ein ungewohntes Bild bot sich am Mittwochnachmittag in der Calwer Innenstadt: Zwei Pferde samt Reiter in Polizeiuniform schritten durch die Fußgängerzone.

Tatsächlich komme es seit dem vergangenen Jahr häufiger vor, dass die berittene Polizei in den Innenstädten des Landes unterwegs ist, erklärt Dirk Wagner von der Pressestelle des Polizeipräsidiums (PP) Pforzheim. Die Reiterstaffel des PP Einsatz aus Stuttgart wolle damit die regionalen Präsidien unterstützen und Präsenz zeigen. So solle das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung verbessert werden. Eine Aufgabe, die derzeit für die Reiterstaffel hinzukommt, sei die Kontrolle der Corona-Maßnahmen, fügt der Pressesprecher an.

Zwei Reiter inklusive tierischer Kollegen

Die Teams, die in den Städten unterwegs sind, bestehen immer aus zwei Reitern und deren tierischen Kollegen. Dieses Gespann zog in Calw alle Blicke auf sich. Passanten drehten sich nach den Pferden und ihren Reitern um, manche zückten gar die Handykamera, um das seltene Bild festzuhalten.

Beim PP Einsatz sind die Spezialkräfte und -einheiten der Polizei Baden-Württemberg unter einem Dach vereint, heißt es auf der Homepage desselbigen.

Artikel bewerten
39
loading

Sonderthemen

 

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 1308-91

Ausgewählte Stellenangebote

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Premium-Artikel lesen und Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren richtigen Namen (Vor- und Nachname), Ihre Adresse und eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link.

Ihr Passwort können Sie frei wählen. Der Benutzername ist Ihre E-Mail-Adresse.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

loading