Am Kaufland-Kreisverkehr endet der Fahrradweg aus dem Inkom-Gebiet. Foto: Weisser

Einen neuen Unfallschwerpunkt hat der Zimmerner Gemeinderat Andreas Schobel ausgemacht. In der jüngsten Sitzung machte er auf den Fahrradweg aus dem Industrie- und Gewerbegebiet Inkom nach Zimmern aufmerksam.

Zimmern o. R. - Der Weg endet am Kaufland-Kreisverkehr – und zwar an der Einfahrt zum Schnellrestaurant Mc Donald’s. Schräg gegenüber befindet sich die Einfahrt zur Bäckerei Storz und zum BioMarkt Denns.

Aufweitung vorgeschlagen

Die Verkehrssituation sei damit weitaus gefährlicher geworden, beklagte Schobel. Öfters gäbe es Rückstau. Er regte eine Verkehrsschau mit den zuständigen Behörden an. Diese habe bereits stattgefunden, klärte Bürgermeisterin Carmen Merz auf. Handlungsbedarf sei dabei nicht festgestellt worden. Dies wollte Schobel so nicht gelten lassen. Er schlug eine Aufweitung des Weg vor. Man müsse die dortige Gemengelage schon sehen, warf Thomas Bausch ein. Unterstützung bekam Schobel zudem von seinem Ratskollegen Matthias Teufel.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: