Einfach davongefahren ist ein noch unbekannter VW-Fahrer, nachdem er bei Dornstetten durch ein gefährliches Wendemanöver einen Unfall verursacht hatte. (Symbolfoto) Foto: Rath

Einfach davongefahren ist ein noch unbekannter VW-Fahrer, nachdem er bei Dornstetten durch ein gefährliches Wendemanöver einen Unfall verursacht hatte.

Dornstetten -  Wie die Polizei mitteilt, wendete der Unbekannte am Samstag gegen 13.45 Uhr auf der K 4776 im Bereich der Einmündung zum Köpfle. Laut Zeugen fuhr der Mann nach dem Wendemanöver mit hoher Geschwindigkeit wieder auf die Kreisstraße Richtung Dornstetten. Dabei nahm er einem Honda die Vorfahrt. Der Fahrer konnte noch rechtzeitig bremsen. Ebenso der Fahrer des hinter ihm fahrenden Audi. Eine nachfolgende Citroen-Fahrerin erkannte die Situation offenbar zu spät und prallte auf den Audi. 

Es entstand Sachschaden von rund 5000 Euro. Bei dem gesuchten VW soll es sich um einen schwarzen Polo handeln, dessen Fahrer als junger Mann mit Kappe beschrieben wird. Hinweise an das Polizeirevier Horb, Telefon 07451/960.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: