Bei einem Unfall nahe Sulz sind zwei Personen verletzt worden. Symbolfoto. Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild

Am Mittwochabend sind bei einem Unfall zwischen Hopfau und Glatt ein Autofahrer schwer und ein weiterer leicht verletzt worden. Der Unfallverursacher war in einer Kurve in den Gegenverkehr geprallt.

Sulz - Ein 34-jähriger Fahrer eines Ford Focus war von Hopfau herkommend in Richtung Glatt unterwegs. In einer Rechtskurve kam er mit seinem Ford auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal mit einem entgegenkommenden Seat Leon eines 26-Jährigen zusammen.

Auto in Graben geschleudert

Aufgrund der Wucht des Aufpralls wurde der Seat in einen Graben geschleudert, wodurch ein Verkehrsschild abgeknickte. Die beiden Autofahrer verletzten sich bei dem Unfall. Rettungswagen brachten den schwer verletzten 34-jährige Ford-Fahrer und den leicht verletzten 26-jährigen Fahrer des Seat in eine Klinik.

Ein 53-jähriger Fahrer eines Skoda Octavia, der unmittelbar nach dem Unfall in Richtung Hopfau fuhr, konnte herumliegenden Fahrzeugteilen nicht mehr ausweichen und überfuhr diese.

Die K 5508 war während der Unfallaufnahme vollständig gesperrt. Abschlepper kümmerten sich um die unfallbeschädigten Wagen. Die Polizei schätzt die Höhe der entstandenen Sachschäden am Ford auf rund 10.000 Euro, am Seat auf ungefähr 15.000 Euro und am Skoda auf 500 Euro.