Auf der Landesstraße zwischen Schömberg und Bad Liebenzell kam es zum Zusammenstoß zweier Fahrzeuge. Foto: Krokauer

75-jährige Autofahrerin missachtet beim Abbiegen Vorfahrt. Polizei schätzt Schaden auf rund 50.000 Euro.

Bei einem Unfall auf der Landstraße 343 zwischen Schömberg (Landkreis Calw) und Bad Liebenzell sind am Montagabend drei Menschen schwer verletzt worden.

Schömberg-Oberlengenhardt - Der Unfall passierte gegen 17.40 Uhr an der Kreuzung zwischen der Landesstraße von Schömberg nach Bad Liebenzell und der Einfahrt nach Oberlengenhardt. Eine 75-jährige Autofahrerin wollte von Oberlengenhardt kommend mit ihrem Auto in die Landesstraße einbiegen. Dabei missachte sie die Vorfahrt eines Autos, das von Schömberg nach Bad Liebenzell unterwegs war, teilte ein Pressesprecher des Polizeipräsidiums Pforzheim am Montagabend auf Anfrage des Schwarzwälder Boten mit. In dem zweiten Fahrzeug saßen der 22-jährige Fahrer und ein ebenfalls 22-jähriger Beifahrer.

Straße gesperrt

Die Feuerwehr Schömberg musste die 75-Jährige nach dem Zusammenstoß aus ihrem Auto herausschneiden. Sie wurde schwer verletzt in eine Pforzheimer Klinik gebracht.

Auch die beiden Männer in dem anderen Fahrzeug wurden schwer verletzt, konnten sich aber selbst befreien. Der Fahrer kam ebenfalls in ein Pforzheimer Krankenhaus. Der Beifahrer wurde in eine Calwer Klinik gebracht. Keiner der drei Verletzten schwerbt in Lebensgefahr.

Den Schaden an den Autos bezifferte die Polizei auf rund 50.000 Euro. Neben den Rettungskräften war die Polizei mit sechs Beamten und drei Fahrzeugen vor Ort. Die Feuerwehr mit den Abteilungen Schömberg und Oberlengenhardt war mit 30 Mann und vier Fahrzeugen an der Unfallstelle, wie der Kommandant der Gesamtfeuerwehr Schömberg, Rainer Zillinger, am Montagabend auf Nachfrage mitteilte.

Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und reinigte die Straße. Die Strecke war bis 19.20 Uhr gesperrt, so Zillinger.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: