Ein junger Mann ist am Donnerstagmittag von einer Stadtbahn der Linie U1 in Fellbach erfasst worden. Die Polizei konnte bisher die Identität des Schwerstverletzten nicht klären und bittet um Mithilfe. (Symbolfoto) Foto: FRIEBE|PR/ Sven Friebe

Ein junger Mann ist am Donnerstagmittag von einer Stadtbahn der Linie U1 in Fellbach erfasst und lebensgefährlich verletzt worden. Noch ist die Identität des Schwerstverletzten nicht geklärt. Die Polizei bittet um Mithilfe.

Fellbach - Schwerste Verletzungen hat sich am Donnerstagmittag gegen 12.30 Uhr ein unbekannter Mann in Fellbach (Rems-Murr-Kreis) zugezogen. Der Unbekannte war laut Polizei wohl absichtlich an der Stuttgarter Straße vor einen Zug der Stadtbahn gelaufen. Da die Identität des Verletzten noch nicht geklärt werden konnte, bittet die Polizei um Mithilfe.

Der Fahrer der U1 in Richtung Fellbach konnte an der Haltestelle Lindle nicht mehr rechtzeitig anhalten und erfasste den Mann. Mit lebensgefährlichen Verletzungen kam er in eine Klinik. Auch Stunden später ist der Gesundheitszustand des Mannes nach wie vor kritisch.

Er ist etwa 20 bis 25 Jahre alt, etwa 1,80 Mezer groß, hat sehr kurze dunkle Haare und eine muskulöse Statur. Bekleidet war er mit einem schwarzen T-Shirt XXL, einer blauen Puma-Jacke, blauen Jeans und braunen Lederschuhen der Größe 43.

In seinen Taschen fand die Polizei einen Schlüssel mit rotem Chip Nummer  826678. Hinweise erbittet die Polizei Fellbach unter der Telefonnummer 0711/5772-0.

Während der Polizei- und Notarztarbeit kam es zu Behinderungen im Stadtbahnverkehr.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: