Ein Alkoholtest der Polizei an der Unfallstelle ergab bei dem Fahrer einen Wert von rund 1,3 Promille. (Symbolfoto) Foto: thodonal –­stock.adobe.com

Ein unter Alkohol stehender, 31-jähriger Autofahrer hat am Sonntagmorgen in St. Georgen einen Unfall verursacht. Wie sich herausstellte, hat der Mann auch keinen Führerschein.

St. Georgen - Der 31-Jährige fuhr gegen 11.30 Uhr mit einem Smart ortsauswärts in Richtung Bärenbrunnen und kam auf Höhe der Gewerbehallenstraße nach rechts von der Straße ab, wo er gegen ein Haus prallte. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3000 Euro.

Ein Alkoholtest der Polizei an der Unfallstelle ergab bei dem Fahrer einen Wert von rund 1,3 Promille. Da der Mann zudem keinen Führerschein besitzt, muss er mit einer Strafanzeige wegen Fahrens ohne Führerschein und Straßenverkehrsgefährdung rechnen.