Die Polizei schätzt den Schaden auf 5000 Euro. Foto: pixabay

Auf der alten B 14 zwischen Oberndorf und Altoberndorf ist am Donnerstagabend eine Mini-Fahrerin ins Schleudern gekommen und dann gegen die Leitplanke geprallt.

Oberndorf - Sie und ihre Mitfahrerin wurden mit leichten Verletzungen in eine Klinik gebracht. Zwei weitere Fahrzeuginsassen blieben bei dem Unfall unverletzt. Passiert ist der Unfall, weil die 25-Jährige gegen 19 Uhr aus noch nicht geklärten Gründen zu weit nach links auf die Gegenspur kam, wie die Polizei mitteilt. Als sie dies bemerkte, übersteuerte sie den Wagen, weshalb er sich drehte. Die Polizei schätzt den Schaden an dem Auto auf 5000 Euro. Der Mini-Cooper musste abgeschleppt werden.