Eine Auffälligkeit: Der vor dem Einsatzwagen zu sehende Kinderwagen an der Unfallstelle. Quelle: Unbekannt

Auch Tage nach dem schweren Verkehrsunfall beim Horber Flößersteg hallt das Ereignis nach. Die Polizei gibt nun weitere Erkenntnisse preis. Konnte der geflüchtete Autofahrer inzwischen ermittelt werden? Zudem wurde die Frage nach der Erkennbarkeit des Ampellichts bei Dunkelheit laut.

Horb - Zunächst ein Rückblick: Am Mittwochabend überquerten ein Mann und eine Frau gegen 17.20 Uhr auf Höhe des Flößerstegs die Dammstraße am Fußgängerüberweg. Beide waren zu Fuß unterwegs. Zeugen berichteten später, dass ein Fahrer einer Mercedes A-Klasse das Rotlicht der Ampel missachtete und mit seinem Wagen beide Fußgänger erfasste.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€