Der Unfallfahrer ist geflüchtet. (Symbolfoto) Foto: Heidepriem

Eine 22-jährige Elektroautofahrerin ist am Dienstag bei Rangendingen von einem dunkelblauen Kleinwagen von der Landesstraße abgedrängt worden.

Rangendingen - Gegen 9.40 Uhr war sie mit dem Elektrozustellfahrzeug auf der L 410 in Richtung Rangendingen unterwegs. Auf Höhe des Freilichtmuseums wurde sie trotz Gegenverkehrs von einem dunkelblauen Kleinwagen überholt.

Autos hatten sich nicht berührt

Als dessen Fahrer bemerkte, dass es wegen des Gegenverkehrs knapp werden würde, zog dieser sein Auto nach rechts und drängte den Elektrotransporter von der Straße ab.

Die 22-Jährige überfuhr einen Leitpfosten und kam ins Schleudern, bevor die Fahrt abseits der Straße endete. Sie wurde bei dem Unfall nicht verletzt, wie die Polizei mitteilt. Die beiden Autos hatten sich nicht berührt.

Polizei sucht Zeugen

Der unbekannte Fahrer flüchtete anschließend weiter in Richtung Rangendingen, ohne sich um die Folgen seines riskanten Überholmanövers zu kümmern. Der Sachschaden am Elektrofahrzeug wird auf rund 12.000 Euro geschätzt.

Die Polizei sucht Zeugen und bittet diese, sich unter der Telefonnummer 07471/98800 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: