Ein nicht angeleinter Schäferhund hat am Sonntagmittag zwischen Hardt und Königsfeld einen Unfall verursacht. (Symbolfoto) Foto: Arno Burgi/dpa

Ein nicht angeleinter Schäferhund hat am Sonntagmittag zwischen Hardt und Königsfeld einen Unfall verursacht.

Königsfeld - Ein 63-Jähriger fuhr mit seinem Wohnmobil in Richtung Königsfeld, als ihm auf Höhe "Nägelesee" der sechs Monate alte Schäferhund ins Fahrzeug rannte. Der Hund blieb dabei offensichtlich unverletzt. Dennoch brachte der 37 Jahre alte Besitzer das Tier laut Polizei vorsorglich zum Tierarzt.

Am Wohnmobil entstand Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: