Die Bahnstrecke musste nach dem Unfall bei Bad Herrenalb für rund drei Stunden gesperrt werden. (Symbolfoto) Foto: Lisa Top/ Shutterstock

Von der Fahrbahn abgekommen ist am Freitagnachmittag ein Autofahrer auf der Landesstraße 564 zwischen Bad Herrenalb und Frauenalb. Sein Fahrzeug landete letztendlich auf den Bahngleisen.

Laut Polizeibericht war der BMW-Fahrer gegen 15.10 Uhr aus Richtung Bad Herrenalb kommend in Fahrtrichtung Frauenalb unterwegs. Wohl aufgrund eines medizinischen Notfalls kam der Fahrer nach links von der Fahrbahn ab, fuhr eine Böschung hinunter, überschlug sich und kam auf den Bahngleisen auf dem Dach zum Liegen.

Der schwer verletzte Autofahrer wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. 

Durch den Unfall musste die Bahnstrecke für rund drei Stunden gesperrt werden. Zur Bergung des Fahrzeugs waren ein Abschleppdienst sowie eine Forstmaschine im Einsatz.

An der Unfallstelle waren neben Kräften von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr auch Verantwortliche für die Bahnstrecke vor Ort.