Das Auto war am Montagabend vermutlich mit hoher Geschwindigkeit auf den Lastwagen aufgefahren. Durch Funkenflug entzündete sich auslaufendes Benzin, wobei beide Fahrzeuge Feuer fingen. Foto: SDMG/Schulz

Ein Auto und ein Lastwagen sind auf der A 81 bei Eutingen im Gäu, zwischen den Anschlussstellen Rottenburg und Horb in Fahrtrichtung Singen, zusammengestoßen und in Flammen aufgegangen. Dabei sind vier Menschen verletzt worden.

Eutingen im Gäu - Das Auto war am Montagabend vermutlich mit hoher Geschwindigkeit auf den Lastwagen aufgefahren, wie die Polizei mitteilte. Das Auto habe sich in dem Lastwagen-Anhänger verkeilt und sei mitgeschleift worden. Funkenflug führte dazu, dass sich dabei auslaufendes Benzin entzündete. Das Auto und der mit Papierrollen beladene Anhänger des Lastwagens fingen Feuer. Die vier Insassen konnten sich aus dem brennenden Auto retten und wurden verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Lastwagens blieb unverletzt. 

Aufgrund der Bergungsarbeiten wurde die A 81 in Fahrtrichtung Singen gesperrt. Der Verkehr wurde durch den Einsatz der Autobahnmeisterei an der Anschlussstelle Rottenburg abgeleitet. Die Bergungs- und Aufräumungsarbeiten dauern bis in die Morgenstunden an. Die Polizei geht aktuell von fast 200.000 Euro Gesamtschaden aus.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: