Die Unfälle passierten auf der L 360 zwischen Bisingen-Thanheim und Onstmettingen. (Symbolfoto) Foto: Gentsch/dpa

Auf Dieselspuren, die eine Autofahrerin am Sonntag auf der L 360 zwischen Bisingen-Thanheim und Onstmettingen verursacht hat, sind in der Folge zwei Motorradfahrer gestürzt.

Onstmettingen/Bisingen - Die 20-Jährige fuhr mit ihrem Mercedes zunächst den Stich aufwärts und hatte dabei den aktuellen Polizeiermittlungen zufolge den Tankdeckel nicht richtig geschlossen. Dadurch verlor das Auto in den Kurvenbereichen der Strecke Kraftstoff.

Als gegen 17.15 Uhr ein 16-Jähriger mit seinem Motorrad auf die Haarnadelkurve beim Fischerteich fuhr, rutschte er mit seinem Fahrzeug auf dem ausgelaufenen Diesel aus, stürzte und verletzte sich nach aktuellem Kenntnisstand leicht. An seinem Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5000 Euro.

Autofahrerin verliert auf Rückweg wieder Kraftstoff

Da die Mercedes-Fahrerin die kurvenreiche Strecke später zurückfuhr, lief abermals Kraftstoff aus. Aufgrund dieser Verunreinigungen kam kurz nach 19 Uhr eine in Richtung Thanheim fahrende, 23 Jahre alte Frau mit ihrer Ducati in einer Linkskurve zu Fall. Wie der Polizei bislang bekannt ist, wurde die Frau dabei nicht verletzt.

Allerdings dürfte sich der Schaden an der Maschine und der Schutzbekleidung der 23-Jährigen auf schätzungsweise 15.000 Euro belaufen. Durch die Straßenmeisterei wurden die Dieselspuren abgestreut und Warnschilder aufgestellt.