Der junge Mann wurde mit einem Krankenwagen in eine Klinik gebracht. (Symbolfoto) Foto: Armer

Ein Motorradfahrer ist am Dienstag auf der B 33 zwischen Triberg-Nußbach und St. Georgen alleinbeteiligt gestürzt und hat sich dabei schwer verletzt. Der 21-Jährige schwebt in Lebensgefahr.

Triberg - Der 21-Jährige kam kurz vor dem Bereich "Sommerau" in einer Linkskurve mit seiner Maschine nach rechts von der Straße ab. Dort prallte er gegen eine Leitplanke. Er wurde sehr schwer verletzt.

Ein Notarzt machte eine Erstversorgung vor Ort, danach wurde der junge Mann mit einem Krankenwagen in eine Klinik gebracht. 

An dem Motorrad entstand Totalschaden von rund 8000 Euro. 

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: