Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Unfall auf der A8 bei Neuhausen Umgekippter Anhänger sorgt für langen Stau

Von
Rund neun Stunden dauern am Freitagmorgen die Bergungsmaßnahamen auf der A8 bei Neuhausen. Foto: www.7aktuell.de | Oskar Eyb

Neuhausen auf den Fildern - Ein LKW-Anhänger ist am Freitagmorgen auf der Autobahn 8 bei Neuhausen auf den Fildern (Kreis Esslingen) umgekippt und hat für einen mächtigen Stau im Berufsverkehr gesorgt.

Wie die Polizei berichtet, entstand bei dem Unfall ein Sachschaden von mindestens 35.000 Euro. Gegen 5.10 Uhr kam auf Höhe der Anschlussstelle Esslingen ein 40-jähriger Sattelzugfahrer aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, als er in Richtung Stuttgart fuhr. Er kam auf den Grünstreifen, geriet ins Schlingern und nachdem der Fahrer das Gespann wieder zurück auf die Straße gelenkt hatte, kippte der Anhänger schließlich um.

Die Ladung, die aus Paketen bestand, verteilte sich auf der Straße, der Lkw blockierte die rechte und mittlere Spur. Der Anhänger musste durch einen Kran geborgen und dann abgeschleppt werden.

Während der Unfallaufnahme blieben die bereits blockierten Spuren und auch die Auffahrt der Anschlussstelle Esslingen bis gegen 9.15 Uhr gesperrt. Rund zwölf Kilometer Stau waren die Folge. Auch die Umleitungsstrecken waren überlastet. Erst nach und nach bauten sich die Staus ab.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.