Die Polizei hat den Unfall aufgenommen. (Symbolfoto) Foto: Jannik Nölke

Bei einem Unfall auf der B 28 bei Aach sind am Dienstagabend drei Menschen teils schwer verletzt worden.

Dornstetten-Aach - Wie die Polizei mitteilt, bog ein aus Richtung Wittlensweiler kommender 90-Jähriger mit seinem Ford gegen 17.45 Uhr von der K 4742 auf die B 28 Richtung Aach ab. Dabei ignorierte er nach ersten Erkenntnissen eine Stopp-Stelle. Trotz Vollbremsung krachte ein aus Richtung Freudenstadt kommender 43-Jähriger mit seinem VW ins Heck des Ford. Durch die Wucht des Aufpralls geriet der VW auf die Gegenfahrbahn und prallte dort in den Nissan eines 68-Jährigen. 

Der Unfallverursacher und der Fahrer des VW erlitten schwere Verletzungen. Der Nissan-Fahrer wurde leicht verletzt. Alle drei wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Die Autos mussten abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden von rund 20.000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: