Ein Sturz endete für einen Motorradfahrer im Krankenhaus. Symbolfoto. Foto: Felix Abraham – stock.adobe.com

Nicht angepasste Geschwindigkeit könnte Ursache dafür gewesen sein, dass ein 39-jähriger Motorradfahrer gestürzt und dabei schwer verletzt worden ist.
 

Horb - Wie die Polizei am Montag bekannt gab, war der 39-Jährige am Freitag gegen 18.45 Uhr auf der B 28 von Schopfloch kommend in Richtung Horb unterwegs. Offenbar aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit überfuhr der Motorradfahrer kurz vor einem Kreisverkehr ein Verkehrszeichen, stürzte und verletzte sich hierbei schwer.

Zur weiteren Behandlung wurde er in ein Krankenhaus gebracht.

Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 5.000 Euro.