Ein Transporter mit drei Turnierpferden ist von der Fahrbahn abgekommen und umgekippt. (Symbolfoto) Foto: Pixabay

Ein Pferdetransporter ist am Samstagnachmittag auf der B 27 zwischen Schömberg und Neukirch von der Fahrbahn abgekommen und eine Böschung hinunter gestürzt.

Schömberg/Neukirch - Laut Mitteilung der Polizei fuhr eine 21-Jährige mit einem Pferdetransporter von Schömberg (Zollernalbkreis) in Richtung Rottweil. Kurz vor Neukirch kam die Frau aufgrund eines Sekundenschlafs nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr mit ihrem Lkw in das unbefestigte Bankett. Der Lastwagen kippte laut Polizei nach rechts, rutschte eine rund drei Meter tiefe Böschung hinunter und kam mit der rechten Fahrzeugseite auf einem Feldweg zum Liegen.

Die 21-Jährige und ihre Beifahrerin blieben unverletzt. Die drei Turnierpferde, die sich im Transporter befanden, erlitten leichte Abschürfungen. Die Pferde wurden an der Unfallstelle durch einen Tierarzt betreut und später in eine Tierklinik gebracht.

Aufgrund der Größe des Fahrzeugs stellte sich die Bergung schwierig dar und dauerte bis etwa 19.30 Uhr.

Der Sachschaden beträgt rund 100.000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: