Unfall-Warnschild Foto: Patrick Seeger/dpa

Offenbar war eine Autofahrerin auf der Bundesstraße 27 in Richtung Balingen mit zu wenig Abstand unterwegs. Es kam zum Unfall.

Nicht angepasste Geschwindigkeit und unzureichender Sicherheitsabstand sind, so vermutet es die Polizei, die Ursachen für einen Verkehrsunfall, der sich am Montagmorgen auf der B 27 zugetragen hat.

Eine Autofahrerin fuhr gegen 7.15 Uhr in Richtung Rottweil, als sie den Bremsvorgang eines vorausfahrenden Autofahrers zu spät erkannte und in dessen Fahrzeug krachte.

Verkehrsbehinderungen auf der B 27

Beide Unfallbeteiligten verletzten sich hierdurch ersten Erkenntnissen nach leicht, wobei die Frau im Anschluss durch den Rettungsdienst in eine Klinik gebracht wurde.

Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Den Schaden schätzen die Ermittler in Summe auf etwa 20 000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergungsmaßnahmen kam es zu Verkehrsbehinderungen auf der Bundesstraße.