Dieses Bild verdeutlicht die Gefahr nach dem Lastwagen-Unfall am Donnerstag auf der B 27 bei Blumberg: Der in Schräglage geratene 40 Tonner droht, auf den viel frequentierten Fuß- und Radweg zu stürzen und wird durch ein Abstütz-System gehalten. Foto: Lutz

Der Lastwagen-Unfall auf der B 27 am Donnerstag bei Blumberg sorgt für weitere Diskussion. Dabei geht es erneut um die Sicherheit des viel frequentierten Geh- und Radwegs circa eineinhalb Meter unterhalb der Straße.

Blumberg - Darüber befand sich der 40 Tonner in bedrohlicher Schräglage. Der Blumberger Norbert Hinsch schreibt in einem Leserbrief: "Was wäre, wenn der Lastwagen vollends abgerutscht wäre? Wie viele Schwerverletzte, gar Tote hätte es geben können?" Er fordert die Verantwortlichen dazu auf, endlich eine Ortsbegehung an dieser besagten Stelle durchzuführen und ernsthaft zu überlegen, dort eine durchgängige Leitplanke zu installieren. Es gebe auch Leitplanken, die Lastwagen standhalten. Auf der anderen Straßenseite, so Hinsch, "befindet sich auch eine, obwohl dort kein Weg verläuft".

Unser Bestes.

Aus der Region, für die Region

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen SB Plus Artikel interessieren. Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Webseiteninhalte mit SB Plus Basis.

  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € / Monat*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt 4 Wochen kostenlos testen

Starke Nachrichten aus der Region, auf den Punkt recherchierte Exklusivgeschichten, prägnante Kommentare – mit SB Plus wissen Sie, was vor Ihrer Haustüre geschieht.

Wir sind vor Ort, damit Sie informiert sind. Wir fragen nach, damit Sie mitreden können. Wir werden konkret, damit Sie leichter den Überblick behalten.

Mit SB Plus lesen Sie von überall, rund um die Uhr unser Bestes auf der Webseite. Durch Ihr Abonnement fördern Sie regionalen, unabhängigen Journalismus, welcher von unseren Redakteuren geleistet wird.

Ihr Schwarzwälder Bote

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: