Erst spät erzielte der Tabellenführer in Wittendorf den Ausgleich. Foto: Wagner

Nur wenige Minuten haben dem SV Wittendorf gefehlt, um den Tabellenführer Young Boys Reutlingen zu bezwingen. Ein Standardtor aus der 85. Spielminute klaute einer stark aufspielenden Wittendorfer Mannschaft letztendlich den verdienten Lohn.

SV Wittendorf – Young Boys Reutlingen 1:1 (0:0)

Von Anpfiff weg entwickelte sich eine Partie mit offenem Visier. Dabei waren die Wittendorfer dem Tabellenführer über die gesamten 90 Minuten ein mehr als ebenbürtiger Gegner. Die erste Torchance der Gäste machte Wittendorfs Keeper Lucas Finkbeiner mit einer Fußabwehr zunichte. Auf der Gegenseite lag der Führungstreffer der Hausherren in der 14. Spielminute in der Luft. Nach Klasse Zuspiel von Patrick Möhrle auf Tobias Armbruster scheiterte Wittendorfs Spielertrainer Christian Braun am Reutlinger Keeper aus kürzester Entfernung. Unmittelbar danach kamen die Gastgeber zu einer Doppelchance in der letztendlich wiederum Braun nach einem Tohuwabohu in der Reutlinger Hintermannschaft abermals den Ball knapp daneben setzte. Der SV Wittendorf spielte beherzt und ließ die Reutlinger selten zur Entfaltung kommen.

In der 52. Spielminute belohnten sich die Gastgeber mit dem Führungstor für ihre engagierte Leistung. Die Wittendorfer eroberten sich den Ball weit in der Hälfte der Gäste und Braun fackelte nicht lange und sein sehenswerter Distanzschuss schlug unhaltbar ein. Vier Minuten später hätte um ein Haar eine Direktabnahme nach vorausgegangenem Eckball zur Resultatserhöhung geführt. Der Ball ging aber knapp über das Gästegehäuse. Wittendorfs Keeper Finkbeiner war ein sicherer Rückhalt seiner Mannschaft und musste viele Flankenbälle der Reutlinger unschädlich machen. Die Schlussoffensive des Tabellenführers blieb nicht aus und in der 85. Spielminute sollte doch noch der Ausgleich fallen. Eine Freistoßflanke köpfte Denis Mazrekaj ins Wittendorfer Gehäuse.

Trainer Stefan Jäkle sagte: "Der Ausgleichstreffer kurz vor Schluss ist bitter für uns. Aber großes Kompliment an meine Mannschaft für ihre tadellose Leistung. Mit einer ähnlichen Leistung in den kommenden Spielen werden wir auch wieder Spiele für uns entscheiden."

Tore: 1:0 C. Braun (52.), 1:1 Denis Mazrekaj (85.).

Schiedsrichter: Daniel Röbbeling.

Zuschauer: 350

MANNSCHAFT

SV Wittendorf: Lucas Finkbeiner, David Klein (46. Tim Jung), Robin Schillinger, Sandro Mihic, Christian Braun (79. Cedric Wälde), Tobias Armbruster, Dominic Müller, Nico Schillinger, Lucas Haug, Jakob Schmid, Patrick Möhrle (72. Robert Ruoff).