Foto: Frey

Georg Friedrich Prinz von Preußen, Oberhaupt des Hauses Hohenzollern, ist am Donnerstag 45  Jahre alt geworden. Gefeiert hat er das wohl im Kreise seiner Familie – einige andere wären aber auch gerne dabei gewesen. So kam es zu einer kuriosen Ansammlung am Fuß der Burg Hohenzollern im Zollernalbkreis: 80  Personen, die die Polizei teilweise der "Reichsbürger"-Szene zuordnet, bekundeten dort dem Haus Hohenzollern ihre Sympathie und wollten mit ihrem "Kaiser" dessen Geburtstag feiern.

Bisingen - Der Preußen-Prinz ist der Ururenkel Wilhelms II., des letzten deutschen Kaisers und Königs von Preußen. Einige "Reichsbürger" und auch Monarchisten sehen in ihm den legitimen Erben der preußischen und der Kaiserkrone – und damit den wahren Herrscher Deutschlands. Sogenannte Reichsbürger bestreiten die Existenz der Bundesrepublik Deutschland und glauben stattdessen, dass das Deutsche Reich bis heute rechtsgültig fortbesteht. Der Prinz hat derweil schon mehrfach erklärt, keine politische Rolle spielen zu wollen.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€