Künstler Uwe Merz ist von Welschensteinach nach Hausach umgezogen. Foto: Störr

Nach einer konzentrierten Phase des Abriss’ und Wiederaufbaus sind Uwe und Marianne Merz gut in Hausach angekommen. Beim Besuch in seinem neuen Domizil in der Hauptstraße schwärmt er: „Wir haben einen Volltreffer gelandet“.

„Mit diesem positiven Rückenwind hätte ich nicht gerechnet“, freut sich Uwe Merz. Er habe in den wenigen Tagen in Hausach mehr kreative Menschen kennengelernt, als vorher in einem ganzem Jahr. Es fühle sich alles sehr stimmig an und vor allen Dingen könne er jetzt wieder kreativ aus dem Vollen schöpfen. Egal, ob es sich um Foto-Shootings im eigenen Studio, Musik- und Sprachaufnahmen, die Agentur oder das intuitive Malen handle – für alles gebe es entsprechende Voraussetzungen.