Als in Schömberg der Kreisverkehr bei der evangelischen Kirchengemeinde gebaut wurde, gab es so manchen Stau. Das Landratsamt Calw geht davon aus, dass sich die zusätzliche Verkehrsbelastung durch die Umleitungen aufgrund der Bauarbeiten am Kreisel in Höfen diesmal aber in Grenzen hält. Foto: Kugel (Archiv)

Seit Ende Mai laufen die Bauarbeiten am Kreisverkehr in Höfen. Davon sind auch Langenbrand und Schömberg betroffen.

Schömberg - Die Gemeinde Höfen bekommt an der Kreuzung zwischen der B 294 und der Landesstraße in Richtung Langenbrand einen Kreisverkehr. Derzeit ist die Bundesstraße durch Höfen halbseitig gesperrt. Eine Ampel regelt den Verkehr. Das ändert sich zu Beginn der Sommerferien. Dann ist die Bundesstraße voll gesperrt. Wegen der Arbeiten müssen die Verkehrsteilnehmer über Langenbrand, Schömberg, Igelsloch, Siehdichführ, Oberreichenbach und Calmbach einen Umweg in Kauf nehmen.

Es ist nicht das erste Mal, dass Langenbrand und Schömberg wegen Bauarbeiten von Umleitungen betroffen sind. So ordnete das Landratsamt Calw 2020 an, die zulässige Höchstgeschwindigkeit in der Höfener und Schömberger Straße von 50 auf 30 Kilometer pro Stunde zu reduzieren. Seinerzeit waren Straßen in Calmbach und Büchenbronn gesperrt.

Wegen der Bauarbeiten am Kreisverkehr in Höfen lässt das Landratsamt Calw in Langenbrand die Geschwindigkeit diesmal aber nicht auf 30 Kilometer pro Stunde reduzieren. Die Bundesstraße in Höfen ist schließlich erst in den Sommerferien voll gesperrt. Das Landratsamt rechnet deshalb mit weniger Umleitungsverkehr durch Langenbrand, teilte Janina Dinkelaker, Pressesprecherin des Landratsamtes Calw, am Mittwoch auf Anfrage unserer Redaktion mit.

Tempo 40 ab Sommer

Trotzdem kann es sein, dass das Landratsamt schon bald in der Höfener, Schömberger und Salmbacher Straße in Langenbrand die zulässige Höchstgeschwindigkeit zumindest von 50 auf 40 Kilometer pro Stunde reduziert. Dinkelaker rechnet bis zum Beginn der Sommerferien mit der entsprechenden Anordnung. Liegt diese vor, stellt die Straßenmeisterei Calw die Schilder auf, so Dinkelaker zum weiteren Zeitplan. Auf einem Teil der Bergstraße in Schömberg Richtung Langenbrand wird ebenfalls Tempo 40 eingeführt. Auf dem anderen Teil der Bergstraße, in der Linden-, Schwarzwald- und Liebenzeller Straße gilt bereits jetzt wegen des Kurorterlasses Tempo 40.

Lärm belastet Anwohner

Die Gemeinde Schömberg stellte an das Landratsamt Calw wegen der enormen Lärmbelastung der Anlieger durch den Verkehr einen entsprechenden Antrag auf Tempo 40. Die Gemeinde ließ diese Belastung durch ein Ingenieurbüro untersuchen. Sie kam damit einer Verpflichtung durch eine EU-Richtlinie nach.

Weil auf einigen der hoch belasteten Straßen wegen des Kurorterlasses schon jetzt Tempo 40 gilt, ist Tempo 30 nicht möglich, teilte Dinkelaker mit. In den bereits bestehenden Temp-40-Zonen will Gemeinde ohnehin nichts ändern. "Zur Vermeidung häufiger Wechsel der zulässigen Höchstgeschwindigkeit führt Tempo 40 durchgehend zu einer Verstetigung der Geschwindigkeit", gibt Dinkelaker zu bedenken.