Diese Kreuzung bei Möttlingen soll bald voll gesperrt werden. Foto: Kraushaar

Bauarbeiten werden fortgeführt. Suche nach Kampfmitteln. 840.000 Euro Kosten.

Bad Liebenzell-Möttlingen - Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe werden, sofern es die Witterung zulässt, ab Montag, 1. Februar, die Bauarbeiten an der L 343 im Kreuzungsbereich der L 343, L 179 und der K 4364 in Möttlingen fortgeführt.

Suche nach Kampfmitteln

Im vergangenen Jahr wurden bereits eine Behelfsumfahrung erstellt sowie eine Kampfmittelsondierung vorgenommen. Ab dem Zeitpunkt der Wiederaufnahme der Arbeiten nach der Winterpause, muss der Kreuzungsbereich bis zum Abschluss der Gesamtmaßnahme, voraussichtlich im Sommer, voll gesperrt werden. Die überörtliche Umleitung erfolgt nördlich von Möttlingen über die Nachbarorte Neuhausen, Münklingen und Merklingen. Im Süden führt die Umleitung über die Bundesstraße 295. Für den innerörtlichen Anliegerverkehr steht am Baustellenbereich ein Bypass zur Verfügung.

Die Baumaßnahme ist eine Gemeinschaftsmaßnahme mit der Stadt Bad Liebenzell unter Federführung des Regierungspräsidiums. Für die Stadt werden im Zuge der Herstellung des Kreisverkehrsplatzes Kanalarbeiten durchgeführt.

840.000 Euro Kosten

Die Kosten der Gesamtmaßnahme betragen rund 840.000 Euro. Davon trägt das Land rund 450.000 Euro, der Landkreis rund 150.000 Euro und die Stadt 240.000 Euro. Der Neubau des Kreisverkehrs wird zur Beseitigung einer Unfallgefahrenstelle vorgenommen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: