Nichts geht mehr: Ein Unfall auf der A8 bei Magstadt sorgt am Dienstagnachmittag für lange Staus auf der A8 und der A81. (Symbolbild) Foto: dpa

Ein umgekippter Lkw auf der Autobahn A8 zwischen dem Kreuz Stuttgart und dem Dreieck Leonberg hat am Dienstagnachmittag für Chaos auf den Autobahnen gesorgt. Auf der A8 und der A81 standen die Autos kilometerlang im Stau.

Magstadt - Für lange Staus hat am Dienstagnachmittag ein Lkw-Unfall auf der Autobahn A8 in Richtung Karlsruhe zwischen dem Kreuz Stuttgart und dem Dreieck Leonberg bei Magstadt (Kreis Böblingen) gesorgt.

Wie die Polizei mitteilt, war ein 57 Jahre alter Lastwagenfahrer gegen 13.45 Uhr mit seinem Lkw in Richtung Karlsruhe unterwegs. Dabei bemerkte er zu spät, dass die Autofahrer vor ihm abbremsten. Um nicht frontal auf einen vor ihm fahrenden Lastwagen aufzufahren, wich der 57-Jährige nach rechts aus und kippte mit seinem Lkw um. Dabei stieß er noch gegen seinen Vordermann.

Der 57-Jährige zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu.  An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 85.000 Euro.

Die Bergung des umgekippten Lkw dauerte am Dienstagnachmittag noch an. Die rechte Spur in Richtung Karlsruhe ist gesperrt.  Der Verkehr auf der A8 in Richtung Karlsruhe staut sich zurück bis zum Flughafen. Auf der Autobahn A81 stehen die Fahrzeuge zwischen der Anschlussstelle Böblingen-Ost und dem Kreuz Stuttgart auf einer Länge von vier Kilometern.

Noch am frühen Abend kam es auf diversen Straßen rund um die Unfällstelle zu erheblichen Verzögerungen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: