Die Menschen haben heute nicht zum ersten Mal das Gefühl, die ersten Indizien des Weltuntergangs zu sehen. Foto: Adobe Stock

Von Triggerwarnung bis Kriegsangst: Sind uns all die schlechten Nachrichten dieser Zeiten zuzumuten? Was können wir tun, um nicht zu verzweifeln? Was müssen wir tun, um informiert zu bleiben?

Für einige ihrer Patienten sei es eine gute Methode, wenn sie in dieser Krisenzeit Kindernachrichten konsumieren, berichtete eine Psychotherapeutin neulich dem Magazin „Stern“. „Wer sich durch Kindernachrichten informiert, bekommt das Wesentliche noch mit, aber ohne allzu verstörende Bilder zu sehen“, so die Psychologin.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen