Die A 81 war mehrere Stunden teilweise gesperrt. (Symbolfoto) Foto: shantihesse/Fotolia.com

Ein Schwerverletzter sowie etwa 35.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles am Donnerstagmorgen, auf der A 81 zwischen den Anschlussstellen Herrenberg und Rottenburg.

Rottenburg - Ein 47-jähriger Fiat Ducato-Fahrer kam im Bereich eines Parkplatzes vermutlich aufgrund von Übermüdung nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet auf den Verzögerungsstreifen, der auf den Parkplatz führt. Dort stand nach links versetzt ein geparkter Sattelzug.

Der Fiat streifte mit seiner linken Fahrzeugseite am Sattelzug entlang, wodurch diese aufgerissen wurde. Der in der Fahrerkabine schlafende Sattelzuglenker wurde durch den Unfall geweckt. Er blieb unverletzt. Der 47 Jahre alte Fiat-Fahrer erlitt schwere Verletzungen. Er wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Der Lastwagen des 47-Jährigen musste abgeschleppt werden. Vor Ort war zudem die Freiwillige Feuerwehr Herrenberg mit zwei Fahrzeugen und neun Wehrleuten eingesetzt. Während der Einsatzmaßnahmen vor Ort kümmerte sich die Autobahnmeisterei um die Sperrung des Verzögerungsstreifens. Gegen 10.20 Uhr konnte die Sperrung aufgehoben werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: