Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Überlingen Achtung: Vor Narrentag Falschgeld im Umlauf

Von
Vor allem bei 50-Euro-Scheinen sollen Narren und Besucher prüfen, ob es sich um Falschgeld handeln könnte. (Symbolbild) Foto: Kalaene

Überlingen/Rottweil/Oberndorf/Elzach - Besucher des Narrentags in Überlingen müssen dieses Jahr beim Kauf von Getränken und Co. besonders aufpassen: "Zur Zeit ist wieder verstärkt Falschgeld im Umlauf", warnt Christian Filip vom Ausschuss Öffentlichkeit und Repräsentation des Narrentags 2020. Zwei regionale Banken hätten die Überlinger Narrenzunft gewarnt, erklärt Filip weiter. Denn vor allem größere Fasnetsveranstaltungen wie der Narrentag böten sich dafür an, Falschgeld in Umlauf zu bringen. 

Besonders bei 50-Euro-Scheinen sollten Besenwirtschaften, Gastronome, aber natürlich auch Besucher Vorsicht walten lassen, erklärt Filip weiter: "Narren und Gäste sollten nach dem Prinzip 'Fühlen-Halten-Kippen' vorgehen." Bei einem echten Geldschein könne man links und rechts an der Banknote ein Relief erfühlen. Halte man den Schein ins Gegenlicht, sei ein Wasserzeichen mit Wertzahl zu erkennen. Wird der Schein dann hin und her bewegt, zeigen sich kleine Euro-Symbole als Hologramm um die Wertzahl des Scheins, so Filip.

Sollten Narren und Besucher einen unecht wirkenden Geldschein in die Hände bekommen, sollten sie diesen keinesfalls annehmen und die Polizei verständigen, rät Filip weiter. Das empfehle auch die Bundesbank.

Mehr zum Narrentag in Überlingen auf unserer Themenseite.

Artikel bewerten
8
loading

Ihre Redaktion vor Ort Oberndorf

Marcella Danner

Fax: 07423 78-373

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.