Hatte 2021 die Nase vorn: der 28-jährige Franzose VICTOR KORETZKY. Foto: Eibner/Lau

Der neunte UCI Mountainbike Weltcup vom 6. bis 8. Mai in Albstadt wird es in sich haben. Es ist das zweite von elf Weltcup-Rennen der UCI-Saison und endlich säumen wieder Zuschauer die Strecke. Bei den Short-Track-Rennen der Damen und Herren am Freitag werden die Startpositionen für die Hauptrennen - die Cross-Country-Rennen - am Sonntag ermittelt. Wir werfen einen Blick auf die Favoriten.

Die Strecke im Albstädter Bullentäle wird von zwei großen Anstiegen dominiert. Die Rennen bleiben hier spannend bis zum letzten Moment und enden oft in einem nervenaufreibenden Sprint-Duell.

Die Station auf der Schwäbischen Alb in Baden-Württemberg hat sich seit dem ersten Rennen im Jahr 2013 als fester Bestandteil des UCI-Mountainbike-Weltcup-Kalenders etabliert.

In unserer Bildergalerie geben wir einen Überblick über die Topfahrer und Topfahrerinnen beim UCI Mountainbike Weltcup 2022.