Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

U19-Turnier Oberndorf Kicker nehmen sich Zeit für Kinder

Von
Die Mannschaften des U19-Turniers – wie hier Tottenham Hotspur – stellen sich ohne zu zögern mit den Besuchern zum Gruppenfoto auf. Fotos: Nachsorgeklinik Tannheim Foto: Schwarzwälder Bote

Oberndorf - Spannende Spiele sahen die Besucher des U 19-Turniers am Wochenende im Oberndorfer Neckarstation. Doch auch neben dem Platz spielte sich allerhand ab. Die jungen Kicker bereiteten kranken Kindern und deren Familien eine große Freude.

Schon seit vielen Jahren laden die Organisatoren des Internationalen U19-Turniers Patienten der Nachsorgeklinik Tannheim und deren Familien zum Fußballereignis nach Oberndorf ein. In diesem Jahr aber war es für die Gäste ein ganz besonderes Erlebnis, berichtet Pädagogin Daniela Janz, die als Betreuerin mit in die Neckarstadt gekommen war. Denn die Mannschaften nahmen sich diesmal viel Zeit für ihre "besonderen" Besucher.

Die Klinik bietet im Rahmen der familienorientierten Nachsorge bei der Krebs-, Herz- oder Mukoviszidose-Erkrankung eines Kindes der gesamten Familie eine Behandlung an. "Denn bei uns ist die Familie der Patient", sagt Daniela Janz. Und so waren unter den 30 Gästen auch Eltern und Geschwister der erkrankten Kinder.

Neben einer Einladung zum Mittagessen mit den Mannschaften in der Neckarhalle gab es in diesem Jahr viele persönliche Begegnungen mit den Kickern.

Besonders Teambetreuer Patrick Scheufele habe sich sehr bemüht und Kontakte zu den internationalen Fußballspielern hergestellt. Die Betreuer des FC Liverpool sind sogar spontan in einen Laden gefahren, haben jede Menge Süßigkeiten gekauft und an die Kinder verschenkt. Die Betreuer hatten Tränen in den Augen. Alle waren sehr gerührt, berichten Thomas Schefold und Oliver Hauer vom Orga-Team. Natürlich gab es auch haufenweise Autogramme ins Stadionheft oder auf mitgebrachte Bälle. Fürs Gruppenbild verschoben die Mannschaften zum Teil sogar ihre übrigen Termine.

"Die vielen Eindrücke und die Begegnungen mit den Spielern, die Betreuung und die spannenden Spiele haben diesen Tag einmal wieder zu einem einzigartigen Event für unsere Kinder und deren Eltern gemacht," bedankt sich Janz bei den Machern des Turniers. "Alle waren sprachlos und begeistert über die Offenheit der Spieler und überglücklich, dass es so viele Autogramme, Bilder und den ein oder anderen kleinen Fußballkick mit den Spielern gab."

Fotostrecke
Artikel bewerten
2
loading

Ihre Redaktion vor Ort Oberndorf

Marcella Danner

Fax: 07423 78-373

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

1

Kommentar

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.