Ein Passant kam der jungen Frau zu Hilfe. (Symbolfoto) Foto: Bubbers BB/ Shutterstock

Ermittlungen nach Sexualdelikt in Tuttlingen. Passant kommt 23-jähriger Frau zu Hilfe. Verdächtiger festgenommen.

Tuttlingen - Ein Mann soll in der Nacht auf Sonntag in Tuttlingen versucht haben, eine 23-jährige Frau zu vergewaltigen. Dies gaben die Staatsanwaltschaft Rottweil und das Polizeipräsidium Tuttlingen in einer gemeinsamen Presseerklärung bekannt. Der Mann wurde vorläufig festgenommen.

Die junge Frau traf am Holzsteg auf Höhe des Donauspitzes gegen 3 Uhr auf den Verdächtigen und kam mit ihm ins Gespräch. Nach einem Spaziergang von der Holzbrücke, entlang des Parkplatzes "Donauspitz", bis hin zu den Sportanlagen in der Nähe der Theodor-Heuss-Allee gingen die beiden nebeneinander her.

Auf Höhe des hintersten Sportplatzes zog der Täter die Frau zu Boden und entkleidete sich und das Opfer. Als sie zu schreien begann, kam ihr ein 28-jähriger Mann zu Hilfe, der auf die Situation aufmerksam geworden war. Gemeinsam mit der Frau verständigte der Helfer die Polizei. Der flüchtende Täter konnte im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung, in die auch ein Polizeihund eingebunden war, festgenommen werden.

Der 23-jährige, eritreische Staatsangehörige wird im Laufe des Montags einem Haftrichter vorgeführt. Die Kriminalpolizei Tuttlingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Täter und Opfer bei ihrem Spaziergang gesehen haben oder anderweitige Hinweise geben können, sich unter der Telefonnummer 07461/9410 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: