Im Hinspiel gegen Ehningen hatte der TuS Ergenzingen enttäuscht. Foto: Thomas Fritsch

Nach dem ersten Saisonsieg hat der TuS Ergenzingen den nächsten ganz schweren Gegner vor sich.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

TSV Ehningen – TuS Ergenzingen (Samstag, 15.30 Uhr). Nachdem dem TuS Ergenzingen ausgerechnet gegen den Tabellenführer GSV Maichingen am vergangenen Wochenende der erste Dreier geglückt ist war die Erleichterung im Lager des Tabellenletzten inklusive Trainer Michael Sattler unübersehbar.

„Fußball ist manchmal verrückt und dazu zählt auch, dass wir unsere Niederlagenserie ausgerechnet gegen den Tabellenführer beendet haben. Ich denke am Schluss war unser Sieg nicht einmal unverdient, aufgrund der größeren Anzahl von Torchancen“, so Sattler. Der erste Saisonsieg fühle sich gut an und mit dem neu gewonnenen Selbstvertrauen wartet jetzt mit der Auswärtsaufgabe in Ehningen erneut ein Spitzenteam der Landesliga Staffel 3.

Personell weiter dünn besetzt

Auch den kurzfristigen Ausfall der beiden Stürmer Marian Sacco und Jascha Fauss – wobei Letztgenannter weiter ausfallen wird – konnte Sattlers Team an diesem Tag gut kompensieren. In den nächsten zwei, drei Wochen wird der TuS personell weiterhin mit einer relativ dünnen Personaldecke auskommen müssen. Dadurch kann der Ergenzinger Trainer nicht wie gehofft, dem einen oder anderen Spieler eine Verschnaufpause gönnen.

„In der letzten Woche haben mir insgesamt neun Spieler gefehlt. Für das Spiel gegen Ehningen sieht es nicht viel besser aus. Daniel Amann und Colin Gall sind privat verhindert und einzig Marian Sacco und Nico Bogensperger, der seine Spielsperre abgesessen hat, kommen wieder zurück.“

Hinspiel war klare Sache

Mit dem TSV Ehningen trifft die Gäu Truppe auf eine sehr erfahrene Mannschaft. Das Hinspiel war eine ganz klare Angelegenheit für den TSV: „Neben dem Spiel gegen Trossingen war auch die Partie gegen Ehningen der zweite blutleere Auftritt meiner Mannschaft. Das möchte ich in dieser Form nicht noch einmal erleben.“ Der TSV Ehningen verlor zuletzt beim SV Tübingen mit 0:2 Toren.