Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Turnen Hochmössingerinnen räumen vor den Ferien noch einmal ab

Von
Trotzten ihrer Müdigkeit am zweiten Tag: die jungen Turnerinnen aus Hochmössingen. Foto: Harzer Foto: Schwarzwälder Bote

Beim Landeskinderturnfest in Heilbronn waren der TSV Hochmössingen mit 24 Mädchen und sieben Betreuern am Start. Bereits am Freitagnachmittag führen die Kinder los, um ihr Quartier im Heilbronner Gymnasium zu beziehen. Nach der Eröffnungsfeier und einer kurzen Nacht durften die TGW-Mädels "Wild Kids" und "Wild Monkeys" auf der Bühne der Bundesgartenschau ihre Tanzvorführungen zeigen.

Nachmittags stand der Wahlwettkampf auf dem Programm. Trotz großer Hitze und einer überfüllten Turnhalle zeigten die Mädels gute Leistungen. So konnten Emma Bantle schon am Boden mit 14,7 Punkten bei der P4 und Lorena Klein mit 13,6 Punkten bei der P4 jeweils die Tageshöchstnote erhalten.

Schöne Übungen am Boden zeigen auch Leni Bronner, Lia Schwenk und Lena Hannuschka. Auch am Sprung erhielt Lorena Klein mit 13,3 Punkten die höchste Wertung in ihrer Altersklasse. Am Reck gelang es Nika Weber und Leni Bronner mit 14,4 und 14,5 Punkten hohe Wertungen zu erzielen. Am Balken zeigte Alena Klein eine toll Übung und erhielt mit 14,2 die meisten Punkte der Hochmössingerinnen.

Bei den D-Mädels zeigten Annica Schuler und Annerose Sturm gute Übungen am Reck und Boden. Mit 15,65 Punkten erhielt Annica Schuler am Reck eine der höchsten Wertungen ihrer Altersklasse. Bei den C-Mädels erreichten Jessica Hauser und Jana Wolfrum vor allem beim Minitrampolin hohe Punktzahlen. Jana Wolfrums Sprung wurde gar als bester Sprung des Tages bezeichnet. Daher wurden die Hochmössingerinnen mit tollen Platzierungen belohnt. Unter 114 Teilnehmerinnen erreichte Jessica Hauser den 15. Platz. Jana Wolfrum wurde Neunte, Annerose Sturm und Elisa Hezel konnten unter 167 Teilnehmern den 19. und 22. Platz erturnen.

Den 14. Platz erreichte Annica Schuler unter 184 Teilnehmern. Bei den E-Mädels waren 181 Teilnehmer am Start. Hier konnten Nika Weber und Alena Klein einen 23. und 24. Platz erturnen. Unter 92 Teilnehmern mischten Leni Bronner und Emma Bantle mit Platz vier und acht ganz vorne mit. Lisa Hezel wurde Zwölfte. Bei den Siebenjährigen landete Lorena Klein mit ihrer Superleistung als Turnfestsiegerin unter 60 Teilnehmerinnen auf dem ersten Platz.

Am Sonntag stand der TGW-Wettkampf auf dem Plan. Vor lauter Müdigkeit glaubten die Mädels nicht mehr turnen zu können. Doch ihr Ehrgeiz war groß und schon bei der Pendelstaffel rannten die "Wild Kids" die beste Zeit ihrer Altersklasse. Die "Wild Monkeys", die jüngsten Starterinnen in diesem Wettkampf, hatten den Staffelstab verloren, was zu großem Zeitverlust führt.

Weiter ging es für die "Wild Kids" am Boden. Eine fast fehlerfreie Kür führte hier zu der Tageshöchstnote von 9,3 Punkten. Die "Wild Monkeys" zeigten ebenfalls eine tolle Übung und wurden mit 9,2 Punkten belohnt. Beim Tanzen wurde es spannend, da man nie weiß, wie die Kampfrichter die Tänze bewerten. Doch der Gummibärentanz der "Wild Kids" konnte wieder einmal überzeugen und erhielt die Tageshöchstnote von 9,3 Punkten in dieser Altersstufe. Auch die "Wild Monkeys" zeigten als kleine Pippi Langstrümpfe einen schönen Tanz und erhielten 9,05 Punkte. Am Ende des Tages standen die "Wild Kids" mit Anni Schuler, Anne Sturm, Eve Dziwinski, Elisa Hezel, Daniela Kieninger, Laura Müller, Lilli Huss, Hanna Kühne und Annica Link als Landessieger auf dem Treppchen. Ganz besonders stolz waren sie dann auch als sie gefragt wurden, ob sie ihre Bodenkür bei der Abschlussveranstaltung auf der Bühne zeigen würden. Die "Wild Monkeys" mit Lia Schwenk, Valentina Marsano, Emma Bantle, Leni Bronner, Annie Oriol, Carla Ruckaberle, Nika Weber, Joy Seib, Lorena und Alena Klein und Lena Hannuschka erreichten Platz vier.

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.