Sich in der 3. Bundesliga Süd noch einmal von ihrer besten Seite zeigen wollen Janine Kern und die Turnerinnen der TSG Balingen beim Wettkampf am Sonntag in Meßstetten. Foto: Kara

Personell geschwächt gehen die Turnerinnen der TSG Balingen in den letzten Saisonwettkampf in der 3. Bundesliga Süd. Dennoch wollen sie sich am Sonntag um 14.15 Uhr in der Meßstetter Heuberghalle noch einmal von ihrer besten Seite zeigen.

Einige Personalsorgen plagen das Balinger Trainerteam um Katja Bisinger, Oliver Merz, Jessica Bader und Denise Seemann. "Personell sieht es nicht optimal aus", sagt Trainerin Bisinger. "Die Hüftverletzung von Sonja Lubitz ist leider schwerwiegender. Sie wird in Meßstetten nicht starten können. Damit fehlt uns eine wichtige Punktelieferantin an allen vier Geräten."

Hinzu kommt, dass Katharina Bisinger und Anna Wager nur noch an einem Gerät eingesetzt werden können, da sie sonst im Frühjahr nicht mehr für die Oberliga startberechtigt wären. "Das ist uns wichtig, dass die Beiden weiterhin dort Erfahrungen sammeln können", betont Bisinger, "Deshalb kann es sein, dass wir an dem einen oder anderen Gerät nur mit vier Turnerinnen starten."

Da trifft es sich gut, dass Carolin Walz wieder voll einsatzfähig ist; sie wird die Lücke am Boden schließen. Kapitänin startet wohl zusätzlich am Schwebebalken und Stufenbarren. Lena Völkle wird am Sprung, Schwebebalken und Boden zum Einsatz kommen. Luisa Schneider konnte aufgrund einer Handverletzung nur eingeschränkt trainieren; es besteht aber die Hoffnung, dass sie ihre Geräte turnen kann. Topfit ist auf alle Fälle Janine Kern, die wieder einen Vierkampf bestreiten wird.

Den Ligaverbleib haben die Turnerinnen bereits vor zwei Wochen klar gemacht; deshalb können sie trotz der Personalsorgen den Wettkampf entspannt angehen. "Die Mädels sollen Wettkampf so gut es geht genießen. Es ist natürlich, dass wir ausgerechnet beim Fast-Heimwettkampf so geschwächt sind. Aber wir hoffen, das wir gut durchkommen und den Turnfans in Meßstetten noch mal etwas bieten können", sagt Bisinger.

Die Balinger Turnerinnen und Vereinsmitglieder werden bereits am Samstag mit einer großen Gruppe in der Heuberghalle sein, wenn die 1. und 2. Bundesliga ihren Wettkampf bestreitet. "Das lassen wir uns nicht entgehen, die Turn-Elite aus der Nähe zu sehen, und natürlich wollen wir auch unsere Freunde vom TSV Meßstetten unterstützen", sagt Bisinger.