Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Turnen Alice Thoma ist neue "Trainerin des Jahres"

Von
Aus den Händen von Albrecht Reimold (links) und Wolfgang Drechsler erhielt Alice Thoma gestern Abend in Stuttgart ihre Auzeichnung zur "Trainerin des Jahres 2019". Foto: LSVBW

Große Ehrung für Alice Thoma: Die 30-jährige Albstädterin ist frisch gebackene "Trainerin des Jahres 2019" des Landessportverbandes Baden-Württemberg (LSVBW).

Bei der Trainerpreisverleihung am Donnerstagabend in Stuttgart wurden Turn-Trainerin Alice Thoma und Para Ski alpin-Trainer Justus Wolf zu Trainerin und Trainer des Jahres gewählt. Die Esslinger Wasserball-Legende Gerhard Dierolf wurde für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

Den Sonderpreis der BARMER erhielt Boule-Trainer Klaus Endress. Die Leichtathletikabteilung des SSV Ulm 1846 erhielt den Ehrenpreis des LSVBW für herausragende Arbeit im Leistungssport.

Die Preise wurden in fünf Kategorien vergeben. Ministerin Dr. Susanne Eisenmann, die Weltklasseathleten Anna-Lena Forster und Andrea Rothfuss, sowie Wolfgang Drexler, Präsident des Schwäbischen Turnerbundes, und Albrecht Reimold, Vorstandsmitglied der Porsche AG, übergaben die Preise.

Der Trainerpreis Baden-Württemberg wird seit 1996 jährlich vergeben und prämiert Trainer aus Baden-Württemberg, die durch herausragende Leistungen, außergewöhnliche sportliche Erfolge ihrer Athleten sowie besondere pädagogische Fähigkeiten auf sich aufmerksam gemacht haben. Vorgeschlagen werden die Trainer von Fachverbänden und Vereinen, aber auch durch Sportschulen, Olympiastützpunkte, Kaderathleten und weitere im Sport angesiedelte Personen.

Die Auswahl der Preisträger erfolgt durch eine Jury, bestehend aus hochrangigen Personen aus Sport, Medien und Politik sowie den Partnern des Trainerpreises.

Bei der Gala, in der Fernseh-Moderator Michael Antwerpes durch das Programm führte, wurde bei der Wahl der Trainerin des Jahres Alice Thoma auf die Bühne gerufen. Die 30-Jährige begann als junges Mädchen im Geräteturnen beim TSV Ebingen. Heute ist sie dem Verein noch immer erhalten und hat zwischenzeitlich für das Überleben der Turnabteilung gesorgt. Mehr noch: Der jungen Mutter ist es zu verdanken, dass in Ebingen mittlerweile rund 50 Mädchen zwischen fünf und 18 Jahren an der ausgezeichneten STB-Turnschule turnen. An vier Tagen der Woche ist Hochbetrieb in der Turnhalle und Alice Thoma, die ihren Lebensmittelpunkt inzwischen von Albstadt nach Meßkirch verlegt hat, ist weiterhin häufig mitten drin.

Wolfgang Drexler, Präsident des Schwäbischen Turnerbundes hielt die Laudatio auf Alice Thoma und lobte ihren selbstlosen Einsatz. "Sie hatte in schlechten Zeiten eine Vision für eine positive Zukunft der Turnabteilung des TSV Ebingen und tat alles dafür, diese umzusetzen."

Albrecht Reimold, Mitglied des Vorstandes für Produktion und Logistik der Porsche AG, lobte: "Alice Thoma ist eine echte Kämpferin. Für sie sind Herausforderungen stets ein Ansporn, weiterzumachen. Mit viel Leidenschaft und Mut setzt sie sich ein für das, was ihr am Herzen liegt. Ihr außergewöhnliches Engagement zeigt, was man als einzelner Mensch nachhaltig verändern kann." Neben der Auszeichnung erhielt Thoma einen Geldpreis über 3000 Euro.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.