Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Tuningen Kaum Interesse an Museumsnacht

Von
Vorsitzender Werner Esslinger (Mitte) gratuliert seinen Kollegen Hans Münch und Karin Haf, die seit 25 beziehungsweise 20 Jahren dem Vorstand angehören. Foto: Bombardi Foto: Schwarzwälder Bote

Der Erhalt von heimischer Kultur und Brauchtum, die Mitwirkung im Gemeindealltag und die Umsetzung origineller Veranstaltungsideen prägten das vergangene Jahr des Heimatvereins.

Tuningen. Traditionell von Bedeutung ist die Pflege des Heimatmuseums, das die Mitglieder im vergangenen Jahr in mehreren Aufräumaktionen auf Vordermann brachten.

Vorsitzender Werner Esslinger berichtete von der erfolgreichen Bekämpfung eines Mottenbefalls der Puppenkleider, die den Verein im vergangen Herbst auf Trab hielt. Er bedauerte zudem die aus zeitlichen Gründen abgesagte Feier des 20. Jahres der Museumsgründung. Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

Das Bauen und Bemalen von Steinmännchen innerhalb des Kinderferienprogramms entpuppte sich als ein Schachzug, der auf einen Schlag das in den Vorjahren beobachtete nachlassende Interesse am Brotbacken kompensierte. Abwechslung wollte der Heimatverein mit seiner ersten Museumsnacht bieten, doch das Interesse war gering und führte zur Absage. "In diesem Jahr wagen wir einen neuen Anlauf", erläuterte Esslinger, dass der Verein so schnell nicht den Kopf in den Sand steckt. Die Höhe der Stromrechnung war wohl auf ein Gerät zurückzuführen, welches das Untergeschoss des Museums trocken hielt.

Die im Vorjahr beschlossene neue Vereinssatzung und diverse Ausstellungen waren weitere Aktivitäten des Vereins. Gesellschaftliche Höhepunkte, bei welchen der Verein als Veranstalter auftritt, sind ein Markt im Museum am ersten Advent und die Dorfweihnacht.

Drei bis vier Veranstaltungen bietet der Heimatverein in seinem Museum jährlich an. Eine von ihnen beginnt in der kommenden Woche und zeigt Arbeiten einer VHS-Keramikgruppe. Ebenfalls in Kooperation mit der Volkshochschule plant der Verein im Juni ein Bierseminar. Im Mai steht eine Bilderausstellung auf dem Programm, und für Oktober ist eine Ausstellung mit Bildern von den Fotofreunden der Baar geplant. Ein weiterer Coup wäre das Zustandekommen einer Ausstellung zum 20. Jahrestag der Städtepartnerschaft zwischen Tuningen und Camogli.

Werner Esslinger gratulierte seiner Kollegin Karin Haf, die seit 20 Jahren dem Vorstand angehört. Von 1998 bis 2002 war sie Schriftführerin und versteht sich seither bestens im Umgang mit Zahlen und Finanzen. Eine besondere Ehrung erhielt Hans Münch, der seit vielen Jahren dem Vorstand angehört.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading