Foto: Bartler-Team

Hausbewohnerin mit Rauchgasvergiftung im Krankenhaus. Ausmaß des Schadens noch unbekannt.

Tuningen - Die Feuerwehr ist am frühen Monntagmorgen zu einem Wohnungsbrand ausgerückt. Eine Bewohnerin erlitt eine Rauchgasvergiftung.

Kurz nach 4.30 Uhr ging bei der Feuerwehr Tuningen der Alarm wegen einer brennenden Dachgeschosswohnung ein. Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen bereits hohe Flammen aus dem Fenster.

Die beiden Hausbewohner konnten schnell evakuiert werden. Eine Frau musste jedoch wegen des Verdachtes einer Rauchgasvergiftung ins Schwarzwald-Baar-Klinikum gebracht werden.

Das Feuer war schnell unter Kontrolle, zerstörte aber dennoch das komplette Obergeschoss. Inwieweit der Dachstuhl betroffen ist, war am Morgen noch unklar.

Die Ermittlungen zur Brandursache und der Schadenshöhe dauern an.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: