Das Landratsamt gibt am Donnerstag 29 neue Corona-Fälle bekannt. Foto: pixabay

Während in den Nachbarkreisen Sieben-Tage-Inzidenzen von deutlich unter 50 zu verzeichnen sind, setzt sich das Infektionsgeschehen im Kreis Rottweil fort: Am Donnerstag werden 29 neue Infektionen gemeldet. Die Inzidenz bleibt mit 110,8 fast unverändert. Ein weiterer Todesfall ist im Zusammenhang mit Covid 19 zu beklagen. Es handelt sich um eine Frau Anfang 60.

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Kreis Rottweil - Die Zahl der aktiven Fälle wurde um die Genesenen bereinigt. Es sind nun noch 153. Allerdings erstaunt der Zuwachs bei der Gesamtzahl aller positiv Getesteten im Kreis. Die Zahl springt von 5075 auf 5185. Dies sei in einem "Update" der Gesundheitsamts-Zahlen begründet, bei dem Verschiebungen nachträglich erfasst wurden, heißt es auf Nachfrage beim Landratsamt.

Beim RKI sind für den Kreis Rottweil 5189 Fälle ausgewiesen. Auf die Inzidenz wirken sich nun lediglich die gemeldeten 29 Fälle aus. Die teils enormen Zuwächse in den einzelnen Gemeinden sind also kein Grund zur Panik, sondern liegen – wieder einmal – an den Tücken der Statistik.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: