Das Mädchen wurde lebensgefährlich verletzt. (Symbolfoto) Foto: Hauke-Christian Dittrich/Archiv/dpa

14-Jährige steigt aus Langeweile über Geländer. 15 Meter in Tiefe gestürzt.

Tübingen - Ein 14 Jahre altes Mädchen hat sich beim Sturz von einem Parkhaus in Tübingen lebensgefährliche Verletzungen zugezogen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte sich das Mädchen am Samstag mit drei Freunden auf dem obersten Parkdeck aufgehalten.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Kriminalpolizei stieg die 14-Jährige aus Langeweile über das Geländer und hielt sich an der Außenseite des Gebäudes fest. Als ihre Kräfte schwanden, versuchten die Freunde, sie festzuhalten. Das Mädchen entglitt ihrem Griff und stürzte nach Angaben eines Polizeisprechers rund 15 Meter in die Tiefe.