Florian Scheu wird Spielertrainer der zweiten Mannschaft beim TSV Haiterbach. Foto: Kraushaar

Eine Fortsetzung der Fußball-Saison 2020/2021 erscheint nach den neuesten Beschlüssen zur Eindämmung der Corona-Pandemie immer unwahrscheinlicher.

Timo Thal, Abteilungsleiter beim TSV Haiterbach, glaubt auch nicht mehr so richtig daran, dass die seit November unterbrochene Saison noch einmal weitergehen kann. "Es läuft vermutlich auf eine Annullierung der Runde hinaus", sagt er.

Beim TSV Haiterbach, der in der Bezirksliga nach neun gespielten Spielen mit 16 Punkten auf Platz sechs liegt, richten die Verantwortlichen deshalb ihr Augenmerk schon auf die kommende Saison.

Große personelle Veränderungen wird es bei den Haiterbachern in der ersten Mannschaft wohl nicht geben, auch Marcel Schuon bleibt dem TSV Haiterbach als Trainer erhalten. "Darüber sind wir sehr froh. Er leistet super Arbeit", sagt Timo Thal.

Marcel Schuon geht damit bereits in seine sechste Saison als Trainer bei seinem Heimatverein und wird weiterhin eine schlagkräftige Mannschaft für die Bezirksliga zur Verfügung haben, denn fast alle Schlüsselspieler und Stammkräfte werden auch in der nächsten Saison noch ihre Kickstiefel für den TSV Haiterbach schnüren.

Auf einen seiner bisherigen Leistungsträger muss Coach Schuon zukünftig aber doch verzichten. Marsel Cicak wechselt zum VfL Nagold. "Das ist für uns natürlich ein herber Schlag – aber auch verständlich", sagt Thal. Bei Cicaks Leistungen für die Haiterbacher in den vergangenen Jahren sei es normal, dass andere Vereine auf ihn aufmerksam werden. "Dass er noch mal Landesliga oder Verbandsliga spielen will, können wir natürlich verstehen", sagt Timo Thal. "Ich hoffe für ihn, dass er beim VfL seine Chancen bekommt".

Eins zu eins sei der Offensiv-Spieler, der bei den Haiterbachern meist etwas zurückgezogen hinter Torjäger Michael Kaupp zum Einsatz kam, nicht zu ersetzen. "Wir sehen trotzdem keinen direkten Handlungsbedarf", sagt Timo Thal. Die Offensive sei noch immer sehr gut besetzt, denn "Michi Kaupp und auch Novo Papaz bleiben uns erhalten", sagt Thal. Außer Cicak habe der TSV keine weiteren Abgänge zu verzeichnen. Neu in den Bezirksligakader werden einige junge Spieler hochgezogen, denn das Team solle insgesamt ein wenig verjüngt und die Nachwuchskräfte für die nächsten Jahre aufgebaut werden.

Den Weg in die andere Richtung geht Florian Scheu. Der bisherige Stammspieler wird Spielertrainer der zweiten Mannschaft in der Kreisliga B und übernimmt das Amt von Marc Bohnert. "Er möchte etwas kürzertreten", erklärt Thal. Als Spieler mache Marc Bohnert weiter.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: