Drei Männer, eine Mission: Karl Weißhaupt, Joachim Stegmeier und Heldemar Paul (von links) fahren gemeinsam nach Lourdes, um Pilgern und Kranken zu helfen. Foto: Karina Eyrich

Der größte Marien-Wallfahrtsort der Welt zieht jedes Jahr zigtausende Besucher an – und Helfer aus vielen Ländern, darunter Heldemar Paul und Karl Weißhaupt aus Albstadt. Diesmal wird das Duo zum Triumvirat: Drei Männer – eine Mission.

Das babylonische Sprachgewirr schreckt Joachim Stegmeier nicht ab, denn „in Lourdes ist die Sprache der Liebe“ Amtssprache, wie Heldemar Paul sagt. Schon zwölf Mal war der Krankenpfleger – bekannt als Chef der Nikolausgruppe – als Helfer am größten Marienwallfahrtsort der Welt, davon sechs Mal mit dem pensionierten Rettungssanitäter und Rot-Kreuz-Helfer Karl Weißhaupt.