Produziert, im wahrsten Wortsinne, lieber vor der eigenen Haustüre. Trigema-Chef Wolfgang Grupp in seinem Burladinger Nähsaal. Foto: Trigema

In der neuesten Ausgabe des Magazins Wirtschaftswoche (WiWo) äußert sich der 79-jährige Inhaber des Burladinger Textilunternehmens Trigema, Wolfgang Grupp, in einem Interview über Produktionsauslagerungen ins Ausland und den Weg zurück. Sein Credo ist dabei: besser in der Heimat und kontrollierbar als billig, aber weit weg.

Burladingen - Dass der Modehändler C&A nachhaltiger werden will und die Textilherstellung aus Asien wieder nach Deutschland zurückholt, stößt in der Branche auf Skepsis und war Anlass für Wirtschaftswochen-Mitarbeiterin Anja Holtschneider, ein Gespräch mit dem bundesweit bekannten Firmenpatriarchen Wolfgang Grupp über die Vorzüge und Herausforderungen des Standorts Deutschland zu führen.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€