Das Klemmbrett als Betrugsutensil: Die Masche mit den Unterschriften für ein Gehörlosen-Zentrum verbreitet sich in der Region. Betrügerische Unterschriftensammler tauchten in Sulz auf. (Symbolfoto) Foto: © slasnyi - stock.adobe.com

Sie sammeln Unterschriften für ein soziales Projekt: Eine Einrichtung für Gehörlose, geplant in Horb. In Wirklichkeit ist es ein Bettel-Betrug.

Sulz/Horb - Der Trick mit der Unterschriftenliste. Er gehört laut Polizei zwar nicht zu den aggressiven Methoden des Bettelns, doch fies ist er allemal. Denn die Gruppen organisieren sich geschickt, bleiben oft unauffällig und schicken immer nur eine bis zwei Personen vor. Diese geben sich als Helfer eines sozialen Projekts aus, für das sie Unterschriften sammeln. Doch das Mitleid der Spender wird schamlos ausgenutzt – denn kein Cent geht jemals an das vorgebliche neue Haus für Sehbehinderte oder Gehörlose. Und die vermeintlichen Helfer, die sich mit Gebärden verständigen, sind in Wirklichkeit keinesfalls gehörlos.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen